DEN DIGITALEN WANDEL GEMEINSAM GESTALTEN


Fotolia_62690945_XS.jpg

Die Digitalisierung der Wirtschaft wird derzeit quer durch alle Branchen diskutiert. Experten sind sich einig, dass wir vor enormen technologischen Umwälzungen stehen, die die traditionellen Geschäftsmodelle auf den Kopf stellen werden. Für diesen Prozess hat sich in Deutschland der Begriff Industrie 4.0 eingebürgert: Es geht um nichts weniger als die vierte industrielle Revolution.

Doch Industrie 4.0 hat nicht nur eine technologische und ökonomische Dimension, über die in den Chefetagen der ganzen Republik heiß diskutiert wird. Auch der Arbeitsalltag und die Aufgaben eines normalen Arbeitnehmers werden sich in den nächsten Jahren stark verändern. Das Innovationsnetzwerk nimmt diese Themen auf, diskutiert sie in der Projektgruppe  Industrie 4.0 und organisiert Veranstaltungen zu Brennpunktthemen der vierten industriellen Revolution.



VERANSTALTUNGEN ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0 


ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0: Lösungen und Leuchttürme vor Ort.

08.12.2016

Zum letzten Mal in diesem Jahr ging es am 8. Dezember bei KENDRION in Villingen-Schwennigen um das Thema des Jahres: "Zukunft Industrie 4.0 vor Ort". Ein lohnender Termin, denn KENDRION gehört zu den Leuchttürmen der Digitalisierung in der Region.

ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0. Weiterbildung, Förderung, neue Geschäftsmodelle.

11.10.2016

Um Weiterbildung, Förderung und Geschäftsmodelle im Zeitalter der Digitalisierung ging es am 11. Oktober im Management Zentrum der HWK in Villingen-Schwenningen.

MOBILITÄT 4.0: Überraschende Perspektiven für den ländlichen Raum.

20.09.2016

Auf dem Land steigt die Zahl der privat genutzten PKW weiter an. Kein Wunder, sind doch viele Industrie- und Gewerbegebiete, Firmen oder Einrichtungen der Daseinsvorsorge hier nur mit dem eigenen Auto erreichbar. Eins ist klar: Konventionelle Carsharing löst die typischen Mobilitätsengpässe im ländlichen Raum nicht. Wie aber sieht eine Lösung für den ländlichen Raum aus?

BOSCH REUTLINGEN. Exkursion Industrie 4.0

26.07.2016

Zu einer gemeinsamen Fahrt nach Bosch, Reutlingen brachen die Mitglieder des Innovationsnetzwerk-SBH e.V. am 26. Juli auf. Bosch gilt als Leitanwender und gleichzeitig Leitanbieter von Industrie 4.0 Lösungen.

ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0. Bedrohung oder Chance?

16.06.2016

Experten sind sich einig: Der Weg in die digitale Arbeitswelt hat längst begonnen. Aktuell wird diese Entwicklung unter dem Schlagwort Industrie 4.0 diskutiert. Doch was verbirgt sich dahinter? Und vor allem: Wie sieht die Arbeit der Zukunft genau aus? Welche Berufsbilder haben Zukunft? Und welche Berufsgruppen werden schon morgen nicht mehr gebraucht? Die Auswirkungen von Industrie 4.0 diskutierten am 16. Juni vier Experten in der Neuen Tonhalle in Villingen und präsentieren dabei überraschende Einsichten in die Arbeitswelt von morgen.

ÜBERSETZUNG 4.0. Digitale Innovation in der Dienstleistung

10.05.2016

Die kürzer werdenden Zykluszeiten der Industrie verlangen eine immer schnellere Zulieferung für Übersetzungen, bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten. Die RKT Übersetzungs- und Dokumentations-GmbH, Premium-Übersetzungsagentur aus Schramberg, hat darauf mit einer digitalen Innovation im eigenen Haus geantwortet

ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0. In St. Georgen startet J.G. Weisser Söhne durch.

14.04.2016

J. G. WEISSER SÖHNE entwickelt und produziert seit 160 Jahren am Standort St. Georgen hochwertige Präzisions-Drehmaschinen und liefert individuelle, prozessoptimierte Systemlösungen mit integrierter Automation aus einer Hand. Jetzt hat das Unternehmen ein Maschinenpanel entwickelt, mit dem man die Kommunikation Mensch/Maschine für die digitale Zukunft aufstellt.

SMARTE PRODUKTION OHNE IT? Zu Gast bei Fischer Systemmechanik.

09.12.2015

Das Thema „Industrie 4.0“, also „smarte“ Produktion ist zurzeit in aller Munde. Beim Mittelstand geht es dabei um Alltagsprobleme: Es geht um Produktivitätssteigerung, um Vermeidung von Verschwendung, um Vereinfachung von Arbeitsabläufen - es geht um schlanke Produktion. Fischer System-Mechanik gilt als europaweiter Vorzeigebetrieb für schlanke Produktion. Wir haben dem Meister des „Synchronen Produktionssystems“ über die Schulter geschaut.

INDUSTRIE 4.0 ZUM ANFASSEN. Werma Signaltechnik auf Zukunftskurs.

27.10.2015

Was 1950 in Rietheim-Weilheim mit der Produktion von Haartrocknern und Motoren begann, gehört heute, nach 65 Jahren, zur Avantgarde der regionalen Industrie für den richtungsweisenden Zukunftsmarkt von Industrie 4.0. WERMA Signaltechnik ist heute ein Global Player für die Ausrüstung von Lean-Production Fabriken mit signaltechnischen Anlagen, die den Zustand von Produktionseinheiten optisch sichtbar machen.

ZUKUNFT INDUSTRIE 4.0. Innovationsnetzwerk startet neue Themenreihe.

04.05.2015

Die Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Durch das Internet getrieben, wachsen reale und virtuelle Welt immer weiter zu einem „Internet der Dinge“ zusammen. Die Industrie der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg kann die vierte industrielle Revolution aktiv mitgestalten. Mit der Veranstaltungsreihe „Zukunft Industrie 4.0“ will das Innovationsnetzwerk Schwarzwald-Baar-Heuberg einen Beitrag leisten, diesen Prozess in unserer Region zu unterstützen.

empty